Ladeanimation

Foxtrott

Leicht zu lernen und schnell wird mehr daraus



Der Foxtrott - ein Tanz für die Welt

Bereits zwischen 1910 und 1915 ist dieser Tanz in Nordamerika entstanden. Zur damaligen Zeit war der Foxtrott eine Mischung aus Onestepp, Twostepp und Ragtime. Es könnte sein, dass der Name auf einen Schauspieler namens Garry Fox zurückgeht. Er betrieb ein Varieté und mischte die Tanzschritte von Onestepp und Castle Walk. Nach dem Ersten Weltkrieg kam der Foxtrott in der Form, wie wir ihn kennen nach Europa. Allen, die je eine Tanzschule besucht, oder an einem Abschlussball teilnahmen oder teilnehmen werden, ist der Tanz wohl bekannt. Gerade durch seine einfache Schrittfolge und weil keine Figuren oder Haltungen benötigt werden, ist er womöglich der am meisten getanzte Tanz in Europa. Obwohl er seit 1963 im Welttanzprogramm aufgenommen ist, wurde er allerdings in Turnieren nie getanzt.

Leicht zu lernen und schnell wird mehr daraus

Beim Foxtrott wird auf Musik im 4/4-Takt getanzt. Die Schrittfolgen für Frauen und Männer sind sehr einfach zu erlernen und Du kannst diese Schritte auch alleine gut üben. Dadurch macht Dir der Klassiker auf dem Tanzparkett schnell Lust auf das Tanzen. Und je mehr Du übst, umso schneller kannst Du über das Parkett swingen. Es macht Spaß, denn letztendlich kannst Du zu vielen Musikstilen den Foxtrott tanzen. Besonders gerne wird auf Hip-Hop und auf Popmusik getanzt. Auch die kleine Abwandlung Discofox basiert auf dem Foxtrott. Wenn Du diesen Tanz beherrschst, kannst Du auf jeder Feier das Parkett rocken. Übrigens spielt bei diesem Tanz das Alter überhaupt keine Rolle. Wer das Tanzen etwas sportlicher sieht, kann die Abwandlung Quickstepp dazunehmen. Oder aber, Du magst es etwas langsamer, dann ist der Slowfox geeignet. Dieser hat etwas komplexere raumgreifende Schrittfolgen und wird auch in Turnieren getanzt.

Anzeige

Der Foxtrott als Paartanz und Gesellschaftstanz

Grundsätzlich ist der Foxtrott ein Paartanz. So wie jeder Paartanz, wird Euch auch der Foxtrott in Fleisch und Blut übergehen, je öfter ihr zusammen auf dem Tanzparkett steht. Jede Tanzschule hat den Foxtrott im Programm. Er ist ein unverzichtbarer Tanz, der überall in Europa erkannt und getanzt wird. Ganz besonders für Anfänger gilt der Foxtrott als Einstiegsdroge in den Paartanz. Es ist uns klar, dass nicht jeder einen Tanzpartner hat und dass nicht jeder Partner tanzen möchte. Deshalb haben wir unsere Plattform lass-tanzen.de gegründet. Darin findest Du nicht nur Tanzschulen in Deiner Nähe, und das in DE, AT und CH, sondern Du hast auch die Möglichkeit einen Tanzpartner zu finden. Schau selbst und checke Deine Möglichkeiten. Wir freuen uns auf Dich.

Anzeige

Ok

×
×
×

Ok

×
×
×