Ladeanimation

Pole Dance

Du benötigst viel Kraft in Beinen, Armen und Oberkörper



Pole Dance - der neue Trend Sport

Pole Dance ist eigentlich jedem ein Begriff – nur stellen sich viele darunter weniger einen Tanz oder gar Sport vor, denn zuerst denkt man an eine Aufführung in einem Striptease- oder Nachtclub und nicht an etwas, das man selbst ausprobieren würde. Das liegt vor allem daran, dass Poledance zu Beginn, also Mitte des 20.Jahrhunderts, auch hauptsächlich in Clubs dieser Art getanzt wurde. Akrobatik an der Stange jedoch ist geschichtlich schon viel länger zu finden, in Asien schon seit einigen hundert Jahren.

Heute hat sich Pole Dance aber zu einem Sport entwickelt, der weltweit Frauen begeistert, längst kann es auch in Deutschland in vielen Tanzschulen erlernt werden. Es ist heute Turniersport, sowie anspruchsvolles Ganzkörpertraining, hat also mit seinem Ruf nicht mehr viel gemeinsam.

Wieso du Pole Dance unbedingt eine Chance geben solltest

Dem Körper wird beim Pole Dance einiges abverlangt: Du benötigst viel Kraft in Beinen, Armen und dem ganzen Oberkörper, um dich an der Stange zu halten, sowie viel Körperspannung, um die Bewegungen auch elegant aussehen zu lassen.

Aber keine Angst: am Anfang ist es ganz normal, noch nicht genügend Muskeln aufgebaut zu haben, alles nötige wirst du in deinem Pole Dance Kurs erlernen. Pole Dance ist also Krafttraining für den ganzen Körper und kann deshalb eine gute Alternative sein, wenn du gerne fitter werden möchtest, aber keine Lust auf eintöniges Training in einem Fitnessstudio hast.

Körperliche Fitness ist jedoch nicht der einzige Vorteil den Pole Dance bietet. Wenn man die fließenden, eleganten und oft sehr weiblich wirkenden Bewegungen erlernt, steigert das das Selbstbewusstsein und das Gefühl für den eigenen Körper verbessert sich.

Wenn du also Lust auf etwas neues hast und auf einen Tanz, der dir helfen wird, dich in deinem Körper wohl und fit zu fühlen, dann ist Pole Dance genau das richtige.

Anzeige

Bist du neugierig geworden?

In den meisten Städten kannst du dich inzwischen in mehreren Studios für Pole Dance Kurse anmelden. Manchmal kann es aber sein, dass man Lust bekommen hat, einen Sport wie diesen auszuprobieren, sich aber nicht direkt traut. Zweifel kommen auf, wie „Kann ich das überhaupt?“ „Nicht, dass alle anderen viel besser tanzen?“. Diese Sorgen sind völlig normal, jeder hat sie! Um sich trotzdem zu trauen ist es eine gute Möglichkeit, sich zuerst jemanden zu suchen mit dem man sich zusammen anmelden kann. Dann kennt man schon jemanden und muss nicht allein zu der ersten Stunde gehen.

Wenn du Lust bekommen hast dich anzumelden, dann registriere dich doch hier bei lass-tanzen, um jemanden zu finden, mit dem zusammen du Pole Dance ausprobieren kannst.

Anzeige

Ok

×
×
×

Ok

×
×
×