Ladeanimation

Twerk

Bewege deinen Po!



Twerk: Bewege deinen Po!

Miley Cyrus tut es, Nicky Minaj tut es - und Tausende ihrer Fans auf YouTube: Twerking. Der Tanzstil hat seinen Ursprung in der amerikanischen Hip-Hop Kultur. Im Jahr 1993 veröffentlichte DJ Jubilee den Song "Do The Jubilee All", in dem er die Damen der Schöpfung auffordert: "Twerk Baby, Twerk". Dass es das Wort nicht einmal zwanzig Jahre später in den Oxford Dictionary geschafft hat, ist aber nicht nur Jubilee zu verdanken.

Popsängerin Miley Cyrus hat den Tanz mit ihrem Auftritt an den MTV Video Music Awards zum absoluten Hit gekürt. Nachdem sie sich nach vorne beugte und ihre Hüften sexy vor Robin Thickes bestem Stück schüttelte, taten es ihr viele Teenager gleich. Seit Beginn der 2000er gewinnt das Po-Wackeln immer mehr an Popularität.

Twerken und dabei die Pfunde purzeln lassen!

Hat man das Twerken erst mal richtig drauf, sieht das nicht nur ziemlich gut aus. Twerken tut auch richtig viel für den eigenen Körper. Durch die kreisenden Hüftbewegungen werden Oberschenkel und Po trainiert. Ein paar Mal kräftig Wackeln und man hat bereits einige Kilos weniger auf den Hüften. Dazu muss Twerken aber erst richtig gelernt sein. Das geht besonders gut mit dem passenden Tanzpartner. Denn wie heißt es so schön? "Zu zweit macht alles doppelt Spaß".

Anzeige

Ist dein Freund ein Tanzmuffel? - Wir helfen dir dabei, den richtigen Tanzpartner zu finden.

Es ist aber nicht immer so einfach, den passenden Tanzpartner zu finden. Vielleicht ist der Partner ein absoluter Tanzmuffel oder die beste Freundin hat zwei linke Füße. Und mit jemandem zu tanzen, den man gar nicht mag, ist auch nicht gerade attraktiv. Insbesondere beim Twerking: Mann und Frau möchte ja nicht mit jedem/jeder einen solch lasziven Tanz lernen. Wir von "Lass Tanzen" haben dabei eine ganz einfache Lösung für dich.

Wir helfen dir dabei, deinen passenden Tanzpartner, deine passende Tanzpartnerin zu finden. Wir bringen Menschen zusammen, die Tanzen nicht nur als Hobby, sondern als Lebensgefühl verstehen. Dabei lernst du nicht nur neue Leute kennen, sondern lernst auch noch einen neuen Tanzstil. Was du dafür tun musst: Erstelle dein eigenes Profil, suche dir aus, welche Tänze du gerne lernen möchtest, welches Niveau du hast, und in Kürze zeigen wir dir passende Tanzpartner aus deiner Nähe, mit denen du deinen Lieblingstanz lernen kannst. Aber nicht nur das: Unser Portal zeigt dir auch coole Tanzschulen, Tanzkurse und Tanzveranstaltungen in deiner Nähe, die zu deinem Profil passen. Melde dich noch heute kostenlos bei „Lass Tanzen“ an.

Anzeige

Ok

×
×
×

Ja gerne ! Nein danke

Ja gerne ! Nein danke

×

Ok

×
×
×

Ja gerne ! Nein danke

Ja gerne ! Nein danke

×